10.08.2016 (vor 526 Tagen):

Die Situation spitzt sich zu

Dritter Datensatz im Krisenherd-Zyklus angekündigt

Nach dem 23 Sekunden-Vorfall ist die Stadt in Chaos versunken. Das Chaos hat zu Aufständen geführt. Und bei diesen Aufständen sind Menschen gestorben. Zudem verschwinden Menschen, und das trotz allumfassender Überwachung. In Eskalation werden zwei aggressive Identitätskarten eingeführt, eine für Jinteki und eine für die Anarchos, die für den ganzen Schlamassel verantwortlich sind. Dieser Datensatz wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres im Handel erhältlich sein.